Musings

Erlebnisse, Gedanken und Fundstücke

Posts Tagged ‘Essen’

Januar 2013: Koblenz

Apfelbaum mit Misteln

Apfelbaum mit Misteln (Koblenz-Arzheim)

Winterstimmung Zaun

Winterstimmung

Rainfarn im Winter

Rainfarn im Winter

Koblenz - Zentralplatz

Koblenz, Zentralplatz: Forum Confluentes (links) und Forum Mittelrhein (rechts)

Koblenz - Forum Mittelrhein - Fassadendetail

Weinlaub? – Fassadendetail am Forum Mittelrhein (Koblenz).
Das grüne Zeug sind tiefgezogene, pulverbeschichtete Aluminiumtafeln, die Weinlaub symbolisieren sollen.

Forum Mittelrhein

Forum Mittelrhein – In Anlehnung an die benachbarte Vulkaneifel wurde im Innern des Forums das Thema Vulkanismus als Gestaltungsgrundlage verwendet. Die verschiedenen Farben symbolisieren den Temperaturanstieg des Gesteins, je tiefer man in den Berg hineingeht.

Einkaufszentrum Forum Mittelrhein am Koblenzer Zentralplatz

Einer der vier Lichthöfe im Einkaufszentrum Forum Mittelrhein am Koblenzer Zentralplatz – Eröffnung September 2012

Debbekooche

Rheinische Spezialität Döppekooche (in Koblenz: Debbekooche), ein Gericht aus geriebenen Kartoffeln, Zwiebeln, Eiern und Gewürzen

ggg

Die Industrialisierung der Landwirtschaft

…geht uns alle an.

Wer wissen will, wo sein Essen herkommt, kann sich diesem Thema nicht verschließen.

In diesem Zusammenhang lesenswert:

Eckehard Niemann:
Die verschwiegene Agrarindustrialisierung. Über die Zunahme von Großagrariern und Agrarfabriken
(PDF-Datei; Der kritische Agrarbericht 2010, S. 47-50)

“Die Agrarstruktur in Deutschland ist einem ständigen Veränderungsprozess unterworfen. Die Gesamtzahl der Betriebe nimmt kontinuierlich ab und bei den verbleibenden gibt es eine Entwicklung hin zu immer größeren Einheiten und neuen Besitzstrukturen.Von diesem Prozess des „Wachsen oder Weichen” zeichnen offizielle Statistiken oder die Verlautbarungen der Politik nur ein unzureichendes Bild.”

Bitte nicht hineinbeißen!

Die Torten, Pizzas, Hähnchen und Salate, die  Stéphanie Kilgast herstellt, lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Satt werden würde man davon allerdings nicht, denn es handelt sich um meisterliche Miniaturen aus Modelliermasse.

Schwarzwälder Kuchen Miniature Food and My Birthday Cake

Tarte Kiwi Banane Miniature Food Sushi!

Potage Miniature Pizza Salami

Die junge Französin arbeitet mit Skalpellen, Zahnstochern und Rasierklingen und stellt neben originalgetreuen Essminiaturen im Maßstab 1:12 oder 1:6  für Puppenhäuser und Kaufmannsläden auch  Schmuck für Naschkatzen her – garantiert zuckerfrei!

Mint Chocolate Earrings Miniature Food Sushi Earrings

Huuge Strawberries - Dangle Earrings BO muffins Fraise

Pendentif Tarte Fruits Miniature Sushi Ring

Mittlerweile lebt Stéphanie Kilgast von ihren Miniaturen und betreibt eine kleine Firma namens “PetitPlat” (auf Deutsch etwa “Schälchen”). Kaufen kann man die kleinen Kostbarkeiten auch, zum Beispiel hier: PetitPlat Food Art bei DaWanda, und auf Wunsch werden auch spezielle Entwürfe angefertigt.

Miniature Food Christmas Cookies Christmas Wreath

Miniature Food Christmas Dinner Miniature Salmon Prep Board

Chocolate and Orange Cake Macarons Ladurée

Miniature Food Breads Final! Raspberry Vanilla Cake

Miniature food - Gâteau Anniversaire aux Fraises Fish Stall

Bildnachweis: Alle Fotos auf dieser Seite stammen von Stéphanie Kilgast und werden unter CC BY-NC-ND 2.0 via Flickr eingebunden.

Himmelfahrt

Gestern haben wir mit einer dicken Arbeitssitzung das frisch renovierte und bezogene Büro beim Mann eingeweiht. Unglaublich, wie produktiv und kreativ man in der richtigen Umgebung werden kann…

Später wurde noch der 50 Jahre alte Massivholz-Schreibtisch durch drei enge Türen (1-5 cm Spielraum) gewuchtet, an seinen neuen Platz verfarchtet und zur Feier des Tages mit Möbelpolitur verwöhnt. Rechner und Telefon sind dann heute dran.

Ein würdiger Abschluss: 1.100 g Beelitzer Spargel mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise zum Abendbrot – FEIERTAG!