Musings

Erlebnisse, Gedanken und Fundstücke

Bitte nicht hineinbeißen!

Die Torten, Pizzas, Hähnchen und Salate, die  Stéphanie Kilgast herstellt, lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Satt werden würde man davon allerdings nicht, denn es handelt sich um meisterliche Miniaturen aus Modelliermasse.

Schwarzwälder Kuchen Miniature Food and My Birthday Cake

Tarte Kiwi Banane Miniature Food Sushi!

Potage Miniature Pizza Salami

Die junge Französin arbeitet mit Skalpellen, Zahnstochern und Rasierklingen und stellt neben originalgetreuen Essminiaturen im Maßstab 1:12 oder 1:6  für Puppenhäuser und Kaufmannsläden auch  Schmuck für Naschkatzen her – garantiert zuckerfrei!

Mint Chocolate Earrings Miniature Food Sushi Earrings

Huuge Strawberries - Dangle Earrings BO muffins Fraise

Pendentif Tarte Fruits Miniature Sushi Ring

Mittlerweile lebt Stéphanie Kilgast von ihren Miniaturen und betreibt eine kleine Firma namens “PetitPlat” (auf Deutsch etwa “Schälchen”). Kaufen kann man die kleinen Kostbarkeiten auch, zum Beispiel hier: PetitPlat Food Art bei DaWanda, und auf Wunsch werden auch spezielle Entwürfe angefertigt.

Miniature Food Christmas Cookies Christmas Wreath

Miniature Food Christmas Dinner Miniature Salmon Prep Board

Chocolate and Orange Cake Macarons Ladurée

Miniature Food Breads Final! Raspberry Vanilla Cake

Miniature food - Gâteau Anniversaire aux Fraises Fish Stall

Bildnachweis: Alle Fotos auf dieser Seite stammen von Stéphanie Kilgast und werden unter CC BY-NC-ND 2.0 via Flickr eingebunden.

Note to self

Vor einem Jahr lag ich um diese Zeit im Bett und konnte mich vor Schmerzen nicht rühren. Seitdem gab es ein paar kleinere Schmerzattacken, meist verhärtete Muskeln. Ich bin in den letzten Jahren exterm empfindlich gegen Zugluft geworden – und das, wo ich Wind so liebe!

Im Frühjahr habe ich wieder begonnen, regelmäßig morgens laufen zu gehen. Seit Ende Juni pausiere ich aber, weil es zu heiß ist und mein Kreislauf da nicht mitmacht. Aber der Rücken ist viel stärker geworden dadurch – und der Seele tut es auch gut. Vor allem habe ich insgesamt viel mehr Energie, auch wenn ich morgens nur eine Viertelstunde laufe.

Durch kleine Veränderungen lässt sich viel bewegen – durch ein wenig Bewegung lässt sich viel verändern.

Ich bin dankbar.

Island sucht Freunde

Eine aus meiner Sicht sehr originelle Initiative des Icelandic Tourist Board: Iceland wants to be your friend

Endlich mal eine gelungene Art, auf die Präsenz in diversen Social Media-Diensten hinzuweisen und Newsletter-Abonnenten, Leser, Fans, Follower – oder eben Freunde – zu gewinnen.

Iceland wants to be your friend

Und wer die Seite bis zum Ende liest, darf sich sogar eine kleine isländische Überraschung herunterladen – Sehr sympathisch!

Stilblüte

“Es handelt sich entweder um Produkte, die nicht groß genuger Menge (…) besorgt werden konnten…”

(Quelle)

Brrrr….

move your body dog by Ol.v!er [H2vPk] via Flickr.com

move your body dog by Ol.v!er (H2vPk) via Flickr.com

Foto: “move your body dog” von Ol.v!er [H2vPk] unter CC BY 2.0 (via Flickr)

Runde Welten: Planet-Panoramen

Planetoid Cul-De-Sac von DanDeChiaro via Flickr

Planetoid Cul-De-Sac von DanDeChiaro via Flickr

Planet-Panoramen (englisch: circular panorama oder planetoid panorama) entstehen, wenn man Fotos, die in einem 360°-Panorama aufgenommen wurden mit einer Software (sogenannter ‘Panorama Stitcher’) zusammensetzt und anschließend in Polarkoordinaten umsetzt, also quasi auf eine Kugelform projiziert. Das Ergebnis ähnelt einem kleinen Planeten, daher der Name.

Sehr schöne Beispiele gibt es auf Flickr (Suche nach ‘planetoid’).

Einige Tutorials, wie man derartige “Planeten” selber erstellen kann:

Foto: “Planetoid Cul-De-Sac” von DanDeChiaro unter CC BY 2.0 (via Flickr)