Musings

Erlebnisse, Gedanken und Fundstücke

Go deeper, not wider

Aside from the initial buzz of novelty, the things we acquire don’t deliver any value until we cultivate it, which is a different kind of work than acquisition. So any feeling of “not enough” may not be from missing important parts, as marketers would have you believe, but from not using the parts that are there.

(David Cain, Mine Your Acre of Diamonds)

Lesetipp: Kommunizieren für Fortgeschrittene

Absoluter Lesetipp: André Spiegels Beschreibung moderner Kommunikation: Kommunizieren für Fortgeschrittene

Es ist nicht klar, was genau sich ausgerechnet in den letzten paar Jahren verändert haben soll, das uns das Gefühl gibt, als sei etwas ins Rutschen geraten, als hätte gerade eben erst eine Umwälzung aller unserer Kommunikationswege eingesetzt, deren Ausmaß wir noch kaum abschätzen können.

(André Spiegel: Kommunizieren für Fortgeschrittene, 4.10.2017, https://medium.com/@drmirror/kommunizieren-c25ee29b0351)

 

Virtueller Rundgang durch die ISS

ESA-Astronaut Thomas Pesquet hat fotografiert und das Team von Google-Streetview hat die Aufnahmen zusammengeführt, um einen virtuellen 360°-Rundgang durch die Internationale Raumstation ISS zu ermöglichen. Ergänzt werden die Bilder durch Erläuterungen, um den Betrachtern die Raumstation näher zu bringen.

Blick in die ISS mit Google StreetView - Die Kuppel

Blick durch die Kuppel

Hier ein Info-Film von Google über die Erstellung der Ansichten:

YouTube Preview Image

Gut gesagt

Der Politikwissenschaftler, Historiker und Journalist Götz Aly wendet sich gegen die Inschrift “Wir sind das Volk. Wir sind ein Volk.” auf dem geplanten Einheitsdenkmal in Berlin.
Aus gutem Grund kritisiert er eine derartige “Volksverherrlichung”:

“Das Volk, das Helmut Kohl am 19. Dezember 1989 in Dresden zujubelte, ist teilidentisch mit jenem Pegidavolk, das die heutige Bundeskanzlerin als Volksverräterin verleumdet. Hier liegt der springende Punkt. Die Kanzlerin ist eben nicht auf einen diffusen sächsischen Volkswillen vereidigt, sondern auf internationale Verträge, zum Beispiel die UN-Charta der Menschenrechte von 1948, und auf das Grundgesetz. Sie wird von Abgeordneten gewählt, die ausdrücklich den Gesetzen und ihrem Gewissen verpflichtet sind. Vor diesen muss sie ihre Politik verantworten, nicht vor einem mal so, mal so gestimmten Volk. Entscheidungen des Parlaments, des Bundesrats oder der Bundesregierung werden gegebenenfalls vom Verfassungsgericht überprüft – nicht vom Volk.”
Quelle: Götz Aly: Volk und Einheitswippe, Verfassung und Recht. Berliner Zeitung, 16.5.2017, S. 8 der Printausgabe, online: http://www.berliner-zeitung.de/26907228 ©2017

Sicherheit

Habe heute das Internet sicherer gemacht und fünf Kunden-Websites auf SSL umgestellt.

Warnschild am rand eines Truppenübungsplatzes

Jetzt möchte ich aber mal wieder ein bisschen programmieren…